Spende

Mit einer Spende kannst Du unsere politischen Projekte und die Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Vielen Dank!

Kandidierenden-Umfrage für Gemeindewahlen lanciert

Die Fragebogenaktion von Secondas Zürich im Vorfeld der Parlaments- und Regierungswahlen in Zürich hat Tradition. Zum ersten Mal werden für die Gemeindewahlen am 13. Februar und 27. März 2022 nicht nur Kandidierende aus der Stadt Zürich befragt, sondern die Kandidat:innen für Legislativ- und Exekutivämter in sämtlichen Parlamentsgemeinden des Kantons. Die Befragung wurde via die kantonalen Parteisekretariate lanciert.

Den Kandidierenden wird so ermöglicht, ihre Positionen zu aktuellen Anliegen der Secondas-Community, die in zahlreichen Gemeinden des Kantons einen wesentlichen Anteil der Wahl-Bevölkerung stellt, zu präsentieren. Die Resultate der Umfrage wird Secondas Zürich in der ersten Januarhälfte 2022 publizieren. Kandidat:innen, die eine hohe Übereinstimmung mit den Forderungen von Secondas Zürich aufweisen, werden ausserdem in einer Medienmitteilung zur Wahl empfohlen. 

Folgende 7 Fragen zu unseren Kernforderungen haben wir den Kandidierenden gestellt:

  • Unterstützen Sie die Einführung eines Ausländer:innen-Vorstosses, mit dem in der Gemeinde wohnhafte Ausländer:innen ein Anliegen direkt beim Stadtparlament deponieren können?
  • Befürworten Sie ein fakultatives Stimm- und Wahlrecht für niedergelassene Ausländer:innen (Ausländer:innen mit C-Ausweis) auf Gemeindeebene?
  • Unterstützen Sie eine Verkürzung der Verfahrensdauer für ordentliche Einbürgerungen (durch Entbürokratisierung und Digitalisierung) auf maximal 12 Monate?
  • Befürworten Sie eine Senkung der Wohnsitzdauer in der Schweiz bei ordentlichen Einbürgerungen von aktuell 10 auf 7 Jahre bei gleichzeitiger Beibehaltung der übrigen aktuellen Einbürgerungskriterien bezüglich Sprach- und Landeskenntnissen, Integration in Wirtschafts- und Gesellschaftsleben sowie Beachtung der öffentlichen Sicherheit der Bewerber:innen?
  • Unterstützen Sie den Vorschlag, dass ausländische Jugendliche, die die Volksschule grösstenteils in der Schweiz absolviert haben, bei Erreichung des Erwachsenenalters von der Wohngemeinde eine Einladung erhalten, sich erleichtert einzubürgern?
  • Befürworten Sie die gezielte Unterstützung (wie die gemeinsame Erledigung von Hausaufgaben in der Schule, ergänzenden Deutschunterricht, Berufsvorbereitungsjahr etc.) von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zur Erreichung eines Sekundar-II-Abschlusses (Mittelschule oder Berufslehre)?
  • Unterstützen Sie die Regularisierung von gut integrierten Sans-Papiers nach dem Genfer Modell Papyrus (detaillierte Infos zu Papyrus hier: https://www.sem.admin.ch/sem/de/home/themen/aufenthalt/sans-papiers/papyrus.html)?

Wir sind zuversichtlich, dass unsere Wahl-Umfrage wie in den Jahren 2014 und 2018 erstens auf eine beachtliche Resonanz stossen und zweitens die Basis für eine vielfältig zusammengesetzte Wahlempfehlung für Wähler:innen in den Parlamentsgemeinden des Kantons Zürich bilden wird.

Bitte beachten Sie auch unsere Podiumsdiskussion zu den Stadtratswahlen in Zürich vom 13. Januar 2022 mit 14 von 17 Kandidat:innen https://bit.ly/3Fbq7fH.

Weitere Informationen:

Isabel Garcia, Präsidentin Secondas Zürich, Mobile: 079 652 85 19
Birgit Tognella-Geertsen, Vize-Präsidentin, Mobile: 079 233 25 67
Përparim Avdili, Vize-Präsident, Mobile: 079 377 15 11

Download

Newsletter