Spende

Mit einer Spende kannst Du unsere politischen Projekte und die Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Vielen Dank!

Bankkonto lautend auf

Secondas Zürich, Postfach 8425, 8036 Zürich

IBAN

CH31 0900 0000 8720 4171 3

Second@s Plus Zürich empfiehlt ein JA zur Asylgesetz-Revision

Die Revision des Asylgesetzes, über die das Schweizer Stimmvolk am 5. Juni 2016 abstimmt, ist nach Einschätzung von Second@s Plus Zürich ein vernünftiger und ausgewogener Kompromiss, zu dem die verschiedenen Seiten ihren Beitrag geleistet haben. Das beschleunigte Verfahren, wird durch einen ausgebauten, professionellen Rechtsschutz ergänzt. So bleiben die rascheren Verfahren fair und für die Betroffenen nachvollziehbar; die Anreize zu einer möglichst schnellen Integration der anerkannten Flüchtlinge werden verstärkt.

Dank der Asylgesetzrevision werden die Asylverfahren deutlich schneller und sollen ausser in besonders komplexen Fällen nicht länger als gut vier Monate dauern – im Vergleich zur aktuellen Situation eine Verkürzung der Verfahrensdauer um gut 60 Prozent. In den Bundeszentren befinden sich ausserdem alle Beteiligten unter einem Dach, was die Abläufe deutlich vereinfacht. Aus der Sicht von Second@s Plus Zürich sind diese einfacheren und kürzeren Verfahren sowohl im Interesse der Asylsuchenden, die rasch Klarheit über ihre Zukunft erhalten, wie auch des Staates, der seine Ressourcen effizient einsetzen kann.

Um beschleunigte Verfahren zu ermöglichen, braucht es eine konsequente und unentgeltliche Rechtsvertretung, damit auch im schnelleren Prozess faire Verfahren garantiert bleiben. Second@s Plus Zürich ist der Auffassung, dass so mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit im Verfahren, weniger Beschwerden und eine generell höhere Akzeptanz der Entscheide erreicht werden können. Die Voraussetzungen für eine möglichst rasche Integration anerkannter Flüchtlinge in die neue Gesellschaft werden durch das raschere Verfahren ebenfalls verbessert.

Für Rückfragen:
Isabel Garcia, Präsidentin; Mobile: 079 652 85 19

Newsletter